Erdferkel testen gegen Sugar Mix

Trainingswochenende in Marburg – Zwei Testspiel-Siege gegen Sugar Mix

Am vergangenen Wochenende kamen wir in Marburg zum ersten von zwei Trainingswochenenden im April zusammen. Nachdem wir Anfang März bei unserem Vorbereitungswochenende in Arnheim und auch zwei Wochen später beim Trainingstag in Marburg noch mit frostigen Temperaturen und Schnee zu kämpfen hatten, war es ein Genuss, dass uns dieses Mal ein beinahe sommerlicher Sonne-Wolken-Mix die vollen zwei Tage super Bedingungen bescherte.

Der Samstag stand im Zeichen von zwei Testspielen gegen Sugar Mix aus Stuttgart, die ebenfalls im Juli in Cincinnati dabei sind. Die beiden 60-minütigen Scrimmages waren für 13 Uhr und 16 Uhr waren angesetzt, sodass wir vormittags erst einmal unter uns trainierten. Wir starteten mit Übungen zum „horizontal stack“, wobei wir bekannte Abläufe festigten und dazu neue Prinzipien einstudierten. Ein kurzes Trainingsspiel beschloss die Vormittagseinheit.

Bei recht windigen Verhältnissen starteten wir unkonzentriert ins erste Spiel gegen Stuttgart und lagen direkt 0:2 zurück. Viel Energie von der Sideline und gute Intensität in der Defense brachten uns jedoch schnell zurück ins Spiel und nach unserem Break zur 6:5-Halbzeitführung war alles wieder in der Reihe. Insgesamt hatten beide Teams noch mit reichlich Abstimmungsproblemen und Unsauberkeiten zu kämpfen, in der zweiten Hälfte konnten wir uns aber leicht absetzen und gewannen mit 10:7.

Zur zweiten Partie war der Wind etwas abgeflaut, es herrschten aber immer noch „upwind/downwind“-Verhältnisse, die von beiden Seiten zu einigen schnellen Scores durch lange Würfe mit Rückenwind genutzt wurden. So entwickelte sich eine ausgeglichene erste Hälfte, mit fortschreitender Spieldauer schafften wir es aber immer besser, Druck auf die Stuttgarter auszuüben und erarbeiteten uns so reichlich Breakchancen. Da sich zudem unsere Offense wenig Fehler leistete, gewannen wir letztendlich souverän mit 14:9.

Abends trafen wir uns alle bei Angi zum gemeinsamen Essen und Beisammensein. In einem ausführlichen Gespräch tauschten wir uns darüber aus, worauf wir uns in der kommenden Saison freuen und welche möglichen Umstände uns Sorgen bereiten und wie wir damit umgehen können. Darauf aufbauend werden wir beim nächsten Trainingswochenende über Teamwerte und -ziele beraten.

Am Sonntag trainierten wir vor allem „force middle“-Defense und geeignete Offense-Strategien dagegen. In kurzen Trainingsspielen zwischendurch lag der Fokus darauf, die Inhalte der Übungen im Spiel umsetzen. Zum Abschluss des Wochenendes stand ein 60-minütiges Spiel Offense-Line gegen Defense-Line auf dem Programm, in dem nochmals alle Trainingsinhalte zur Anwendungen kamen. Die D-Line hatte das bessere Ende für sich und gewann im Universe-Punkt mit 10:9.

Vielen Dank an Sugar Mix für den Besuch und an alle, die am Wochenende im Unistadion vorbeigeschaut haben! Weiter geht’s auf der #RoadtoCincinnati am 28./29. April mit dem nächsten Trainingswochenende in Marburg!

Die sehr traurige Nachricht des Wochenendes möchten wir allerdings nicht unterschlagen: Sasa ist am Samstagnachmittag unglücklich umgeknickt und hat sich einen Bänderriss zugezogen. Wir drücken dir alle Daumen für einen schnellen, reibungslosen Heilungsprozess!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.